VORTRAG "Zurück ins Leben kämpfen"

Der Vortrag
"Zurück ins Leben kämpfen"

richtet sich an Angehörige und Hinterbliebene in der Trauer nach einem Suizid.
Ich wende mich damit aber auch an Menschen, die unter Depressionen und Suizizidgedanken leiden.

Buchen Sie den Multimedia-Vortrag "Zurück ins Leben kämpfen"
 

Mit diesem rund 1,5 Stunden langen Multimedia-Vortrag, der mit anschließender Gesprächsrunde konzipiert ist, möchte ich Hinterbliebenen und Angehörigen von Suizidopfern, Auswegsmöglichkeiten aus der Trauer, zurück in ein Leben aufzeigen.
 

​Ich richte mich damit auch an Menschen mit Depressionen und Suizidgedanken oder jene, die wie ich, einen Suizidversuch unternommen haben. Ich erzähle wie körperliche Misshandlungen zu Depressionen führten, die sich bis zum Suizid entwickelt haben und welche Strategien ich als Kind entwickelt habe, um das zu überstehen.


Klappte gut, bis zu dem Tag, an dem ich 30 Jahre später zusammen brach und mein Gehirn die Entscheidung traf,
mich zu töten. Ich hatte Glück und wurde wiederbelebt.

Danach habe ich einen Weg aus den Depressionen und den Suizidgedanken und der Suizidalität gefunden.

Was kostet dieser Vortrag?


Sie können Vorträge dieser Art von Krankenkassen, Stiftungen oder anderen Organisationen als Projekt finanzieren lassen, wenn es in deren Rahmen z.B. der Suizidprävention, Depressionshilfe, Trauerbegleitung, Selbsthilfe usw. passt. Das gilt es abzuklären und wir können individuell darauf reagieren. 

 

Für Gruppen, Menschen, Institutionen, Schulen, die selbst die Kosten tragen, werde ich einen angemessenen Rahmen, zuzüglich der Anfahrtskosten für mich und meinen Hund Tyrion, als auch einer Übernachtung finden, wobei mir auch Ihre Couch zum schlafen genügt. 

Fragen sie einfach an: info@treesofmemory.com oder Tel. 0176-58880435