Apr 17

Zuhören ohne Empathie

0 comments

"Zuhören ohne Empathie ist wie schauen, ohne zu sehen. Als würdest du mit dem Kopf nicken, obwohl du geistig völlig abwesend bist. Du bist da, aber du bist nicht wirklich da. Kommunikation und Empathie sind für den Aufbau starker und bereichernder Beziehungen allerdings unerlässlich. Sie ermöglichen es dir, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und ihre Gefühlswelt zu verstehen. " Davon habe ich in den vergangenen Wochen leider einiges mitbekommen. Tatsächlich hörte man mir im Vortrag gebannt zu, nickte eifrig, fand nette Worte, um dann wenige Wochen später, mich mit dem im dem Vortrag beschriebenen Trigger, emotional nicht nur zufällig zu verletzen, sondern absichtlich psychisch zu attakieren. Auch die folgenden Gespräche liefen nach diesem Muster ab. Ich hätte im Leben nicht daran gedacht, dass dies mal passieren würde. vor allem nicht durch jemandem, dem ich das Vertrauen geschenkt habe. Erst dann habe ich wahrgenommen, dass Empathie in dem Fall nur ein Lippenbekenntnis war. Man hat es oder man hat es nicht - das ist das Traurige daran.

zum Artikel

New Posts
  • Depressionen und Suizide Sie sind ständiger Begleiter der modernen Welt. Wer nicht so kann, wie er soll, wird zurechtgebogen oder bleibt auf der Strecke. Ein Essay über psychische Gesundheit Konstantin Nowotny zum Artikel
  • Eine Psychotherapie zu machen, ist längst keine Ausnahme mehr, insbesondere unter jüngeren Menschen: Knapp 26 Prozent von ihnen leiden unter psychischen Problemen. zum Artikel
  • "Wissen Sie, was eine Projektion ist? Das ist ein tiefenpsychologisches Konzept. Und wenn Sie wirklich verstanden haben, wie Projektionen funktionieren, dann gewinnen Sie deutlich mehr Einfluss über Ihre Gefühlswelt und damit auch über Ihr Leben. Also … was ist nun eine Projektion? Vereinfacht gesagt ist es eine Projektion, wenn wir anderen Menschen Eigenschaften, Schwächen oder Probleme zuschreiben, die wir selbst offen oder versteckt in uns tragen." Ich glaube, wir machen das ständig. Ein spannender Artikel, der sich lohnt zu lesen.