ga('send', 'social', 'Twitter', 'like', 'https://twitter.com/FootpathofLife'); ga('send', 'social', 'Youtube', 'like', 'https://www.youtube.com/channel/UCvM_KH22HGab73HeRmUKgxA');
 

Forumbeiträge

birthe
29. Nov. 2018
In Tree of Memory gepflanzt
Das ich bei der "Baumpflanz- Aktion" mitmache, war für mich sehr früh klar. Ich habe gleich zu Anfang von Marios Ideen und Plänen mein Interesse bekundet. Die Idee, dass etwas bleibt und wächst im Gedenken und mit den Gedanken an Philipp war für mich ein weiterer Schritt auf dem Weg mit dem Verlust und dem Trauma Suizid zu leben. Philipp und mich verband unter anderem die Liebe zur Natur; wir haben die Tage am Dümmer See in Mecklenburg- Vorpommern geliebt. Er ist unter einem Baum beigesetzt in dem Friedwald des Friedhofes in meiner Nähe. Er hat mir die Liebe zu nätürlichen Lebensmitteln und das Zubereiten derselben hinterlassen. Durch ihn habe ich vieles Neues in diesem Bereich kennen gelernt...dabei war auch die Reneklode. Der Gedanke sein Lieblingsobst wächst zu seinem Gedenken war für mich ein schöner! Dazu muss ich noch erklären, dass Philipp im Januar 2008 seinen entgültigen Schritt gemacht hat. Ich hatte oft das Gefühl, dass die Erinnerungen verblassen und ich ihn immer wieder verliere...Stück für Stück...nicht dramatisch sondern einfach ein Stilles Vergessen... dabei war und ist er meine große Liebe, aber das alltägliche Leben lässt einiges in den Hintergrund treten. Und das hat unsere Zeit, meine Liebe zu ihm und Philipp als Person nicht verdient! Also wächst jetzt im barrierefreien Obstgarten (eigentlich sind es nur Apfelbäume) der Einrichtung, in der ich arbeite, eine (noch) kleine Reneklode. In Sichtweite war meine alte Wohnung, in der wir die meiste Zeit verbracht haben, direkt am Wald inmitten der Natur. Die Wohnung gibt es nicht mehr, da wächst eine weitere Erwachsenengruppe... aber es ist immer noch ein Stück Zuhause und durch unser Bäumchen wächst auch ein Stück von meinem Glück, meiner Liebe und ein Stück von Philipp. Es war gut, das ganze noch mal hervorzuholen, noch einmal die Tragik, den Schockund die Trauer ob meines Verlustes zu durchleben, nicht mehrein Stück meines Lebens zu verstecken . Durch das Bäumchen lebt Philipp irgendwie weiter.
1
1
36

birthe

Weitere Optionen